Busch in Brand geraten – Am Donnerstag, 01.06.2023, gegen 15.42 Uhr, bemerkte ein Hausbesitzer Am Königsberg, dass sich an seiner Grundstücksgrenze aus bisher ungeklärter Ursache ein Busch entzündet hatte. Das Feuer konnte jedoch von ihm und einem Nachbarn vor Eintreffen der hinzugerufenen Feuerwehr gelöscht werden. Die Einsatzkräfte überprüften den Brandherd und befeuchteten die restlichen Sträucher. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden – Am Donnerstag, 01.06.2023, gegen 18.44 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer die Bahnhofstraße und wollte nach links in die Kirchstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen Kleinkraftradfahrer und es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Pkw-Fahrer blieb dabei unverletzt, der Kleinkraftradfahrer zog sich eine Armverletzung zu. Er musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.500 Euro.

Berauscht unterwegs – Offenbar unter dem Einfluss verbotener Substanzen stand vergangene Nacht ein 26-jähriger Landkreisbewohner. Der junge Mann war kurz nach Mitternacht mit seinem Fahrzeug im Stadtgebiet Weiden unterwegs, wo er durch eine Streife der PI Weiden einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei der Kontrolle stellten die Beamten rasch Auffälligkeiten fest, die durchaus für einen vorangegangenen Konsum verbotener Substanzen sprachen.

Der junge Mann verweigerte jegliche Art der Unterstützung bei der Aufklärung der Umstände, weshalb er mit zur Blutentnahme genommen wurde. Diese wird in Kürze ein Ergebnis über die mögliche Konzentration der verbotenen Substanzen im Blut des 26-jährigen erbringen. Sein Fahrzeug musste der junge Mann vorübergehend an Ort und Stelle stehen lassen. Seine Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Bei entsprechend positivem Ergebnis erwartet den 26-jährigen ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, sowie ein Monat Fahrverbot und Punkte in Flensburg.

Tesla angefahren – Am 01.06.2023, in der Zeit von 16:30-17:00 Uhr wurde auf des Parkplatz der Netto-Filiale, Etzelwanger Str. 25, ein schwarzer Tesla Model Y im Heckbereich angefahren. Der Unfallverursacher kam seiner gesetzlichen Pflicht zur Schadensregulierung nicht nach und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Spurenlage nach hat ein weißes Fahrzeug den Anstoß verursacht. Sachdienliche Hinweise zum Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg entgegen.

Sattelzug drückt Pkw in Leitplanke und flüchtet – Am Donnerstag, den 01.06.2023 gegen 07:15 Uhr, befuhr eine 28 jährige Frau aus dem Landkreis Schwandorf mit ihrem Pkw Skoda Octavia die Autobahn A 93 in Richtung Holledau. Auf Höhe der Anschlussstelle Teublitz wollte sie auf dem linken Fahrstreifen fahrend eine Lkw Kolonne überholen, als plötzlich der auf gleicher Höhe fahrende Sattelzug trotz durchgezogener Mittellinie und ohne Vorankündigung auf ihre Seite zog. Dabei drückte das schwere Fahrzeug den Pkw der Frau gegen die Mittelslchutzbeplankung der Autobahn.

Durch den Unfall wurde der Skoda total beschädigt und konnte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen. Die Frau blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Der bislang unbekannte Sattelzugführer setzte seine Fahrt in südlicher Richtung ohne Anzuhalten fort. Die Verkehrsunfallaufnahme wurde von Beamten der Autobahnpolizeistation Schwandorf durchgeführt. Zur Ermittlung des unfallflüchtigen Sattelzuges wird von polizeilicher Seite um Zeugenhinweise gebeten, welche das Unfallgeschehen beobachtet haben könnten.

Bei Polizeikontrolle: Fahrer unter Drogeneinfluß festgestellt – Am Donnerstag, den 01.06.2023 gegen 18:20 Uhr, konntrollierte eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Schwandorf auf der A 93 bei Pfreimd in Fahrtrichtung Hochfranken einen 29 jährigen Fahrer eines ukrainischen Autotransportgespanns. Grund der Anhaltung war zunächst, dass der junge Fahrer mit dem Smartphone am Steuer währernd der Fahrt aufgefallen war. Zudem hatten die Beamten den Verdacht dass das Gespann mit den drei geladenen Fahrzeugen überladen sein könnte. Nach Anhaltung und Verwiegung bei einer nahegelegenen Waage bestätigte sich der Verdacht der Polizisten.

Noch während der Verwiegung im Gespräch mit dem Fahrer stellten die Beamten drogentypische Anzeichen fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Cannabis bzw. Marihuana Konsum. Dem jungen Mann wurde folglich die Weiterfahrt vor Ort untersagt und musste sich den erforderlichen Maßnahmen der Polizei unterziehen. Für die begangenen Verkehrsdelikte wurde gegen den Fahrer ein Verkehrsordnungswidrikeitenverfahren eingeleitet.

Gas und Bremse verwechselt – Am Donnerstag gegen 10:55 Uhr wollte ein 83-jähirger BMW-Fahrer in der Parkgarage der Bahnhofstraße einparken. Offensichtlich verwechselte er beim Einparkvorgang Gas- und Bremspedal, so dass er zwei angrenzend geparkte Pkw beschädigte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7500 Euro.

 

Renitenter Lkw-Fahrer – Am späten Donnerstagnachmittag gegen 18:00 Uhr kam es auf der A3 Höhe Anschlussstelle Regensburg-Ost zu einer Streitigkeit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Dem Anzeigenerstatter zufolge war er mit seinem VW-Kleintransporter in Richtung Passau unterwegs und wurde am Ausfädelungsstreifen der Anschlussstelle von einem vor ihm fahrenden bulgarischen Sattelzug zum Stillstand gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges stieg aus, ging nach hinten und trat gegen die Fahrertüre des Anzeigenerstatters. Anschließend stieg er wieder ein und fuhr weiter. Das Kennzeichen des Sattelzuges ist bekannt, weitere Ermittlungen wurden durch die VPI Regensburg aufgenommen.

Einbruchsdiebstahl – In Neunburg v. W. gelangte am Donnerstag, 01.06.2023 zur Mittagszeit ein bislang unbekannter Täter in der Bahnhofstraße in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses. Die geschädigte Familie deponierte ihren Wohnungsschlüssel in einem unverschlossenen Briefkasten vor dem Haus. Der oder die Täter nahm den Schlüssel an sich, durchsuchte die Wohnung und erbeutete einen nicht unerheblichen Bargeldbetrag. Die Polizeiinspektion Neunburg v. W. erbittet Hinweise über relevante verdächtige Wahrnehmungen rund um die Neunburger Bahnhofstraße zu diesem Sachverhalt.

Gegenverkehr beim Abbiegen übersehen – 4 Fahrzeuginsassen verletzt – Zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Fahrzeuginsassen und Sachschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich kam es Donnerstag zur Mittagszeit im Ortsteil Etterzhausen. Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gegen 12.10 Uhr mit seinem Audi die Nürnberger Straße in Fahrtrichtung Hemau und wollte nach links in die Regensburger Straße einbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Mercedes einer 64-jährigen Frau und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Sowohl beide Fahrzeuglenker, als auch deren Insassen erlitten glücklicherweise nur leichtere Verletzungen und wurden vorsorglich zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zur Hilfeleistung vor Ort und Verkehrslenkungsmaßnahmen war die Feuerwehr Etterzhausen eingesetzt.

Abgestelltes Fahrrad entwendet – Ein Mann aus Maxhütte-Haidhof brachte am Donnerstag zur Anzeige, dass sein Fahrrad, bereits in der Woche zuvor in Maxhütte-Haidhof am Bahnhofsplatz, entwendet wurde. Der Geschädigte hatte sein Zweirad am Mittwoch 24.05.2023, gegen 19:00 Uhr, dort abgestellt, als er gegen Mitternacht wieder am Bahnhofsplatz eintraf fehlte es. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Scott, Typ Aspect 740 mit schwarz/roter Lackierung. Das Fahrrad dürfte noch einen Zeitwert von ca. 300 Euro haben. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise machen können, bittet die Polizei sich unter Tel. 09471/7015-0 zu melden.

Körperverletzung wegen eines zu lauten Fernsehers – Am Donnerstagvormittag gerieten zwei Nachbarinnen wegen eines zu lauten Fernsehers in Streit. Ein 73-Jährige klopfte bei ihrer 62-jährigen Nachbarin, um diese zum Reduzieren der TV-Lautstärke aufzufordern. Es habe sich ein Wortgefecht entwickelt, infolgedessen die Jüngere die Ältere mit einem Stock auf den Arm geschlagen und sie an den Haaren gezogen habe. Die 73-Jährige erlitt Schürfwunden, benötigte jedoch keine ärztliche Hilfe. Die hinzugezogene Polizei Regenstauf ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Verkehrsunfall mit Sachschaden / Verursachender Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol – Am 01.06.2023, um 16:55 Uhr, fuhr eine 64-jährige Fahrzeugführerin auf einem Parkplatz in Schwandorf gegen einen parkenden Pkw einer 57-jährigen Frau. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bei der 64-jährigen Unfallverursacherin starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest lieferte ein Ergebnis von 0.83 mg/l. In Zuge dessen wurde der Führerschein der 64-jährigen Unfallverursacherin sichergestellt. Es folgte die Blutentnahme in einem naheliegenden Krankenhaus. Beim Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von 2500 Euro. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Diebstahl eines Verkehrszeichens – In dem Zeitraum von Samstag, den 27.05.2023, ca. 22.00 Uhr, und Sonntag, den 28.05.2023, ca. 03.00 Uhr, wurde im Zusammenhang mit dem Jubiläumsfest der Feuerwehr Neustadt am Kulm ein in der Lindenalle, Höhe der Fußballplätze, aufgestelltes 30 km/h Zeichen samt dazugehörigem Ständer mit Fuß und Absperrgitter von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Der Gesamtwert beläuft sich auf ca. 180 Euro. Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf. unter der Telefonnummer 09645/9204-0 in Verbindung zu setzen.

Berichte der Polizeidienststellen der Oberpfalz